Donnerstag, 24. Juli 2014

Feldtest Bulletproof Coffee

Na dann lassen wir uns mal überraschen...

Mein Hase und ich haben uns heute jeweils einen Bulletproof Coffee mitgenommen. Dank Kati's Tipp haben wir den einfach in ne warme Alukanne gekippt und mit zur Arbeit gekommen.
Die Vorstellung mir Kaffee, Butter und Kokosöl hinterzukippen und dann eine Stunde Auto zu fahren, ne das war mir dann doch nix. Nennt mich Schisshase... Wobei gerade das wollte ich ja vermeiden.
Also wir guten Mutes mit unseren Kannen bewaffnet in die jeweiligen Büros und los gehts.
Erster Eindruck, so nen halber Liter ist gar nicht soviel, der hat nahezu in meiner Kaffetasse (von meinen Kollegen liebevoll Kumpelbetrüger genannt :-)) platz. Geschmack passt. Ich würde es nicht unbedingt als Latte Macchiato bezeichnen (wie ich oft gelesen hab) aber als alter Kaffee/Weiß Trinker passt das. Wirkungen: Fühl mich wach und angenehm satt. Kritische Nebenwirkungen: Ausser den Drang meine Blase zu entleeren (Was bei Kaffee immer so ist bei mir) keine. Also bisher alles schick, bleiben noch die Frage nach der Sättigungsdauer, ob das wirklich bis zum Mittag hält und ob da doch noch was hinterher kommt.

Ich halte euch auf dem Laufenden :-)

-Michael

Nachtrag: Ich hab das Rezept (Total simpel) in meiner Rezepte Ecke hinterlegt: *Klick* Nebenwirkungen bleiben bisher aus, langsam kommt ein Hüngerli...

Kommentare :

  1. Was um Himmelswillen ist " Bulletproof Caffee " ??????????
    Klingt recht ansprechend.
    bitte höflichst um Aufklärung ;-)
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jutta,
      ich hab das Rezept dafür mal in meiner Rezepteecke hinterlegt. Bin ziemlich begeistert. Ich kann ihn nur empfehlen, liest sich schlimmer als er nachher schmeckt, ist ziemlich lecker...
      Grüße,
      Michael

      Löschen
    2. Danke, das ging ja schnell :-)
      Darf ich noch mal nerven...kannst du mir ein Kokosöl empfehlen, bin ja noch ein Neuling auf dem Gebiet.
      Klingen tuts ja echt , sagen wir mal... urgs...aber wenn´s hilft und halbwegs gut schmeckt und recht lange satt macht, warum nicht !
      LG
      Jutta

      Löschen
    3. Ich finde es schmeckt sogar recht lecker... Die Frage nach dem Kokosöl gebe ich mal weiter an mein Hase (Jetzt wo sie auch sich traut zu schreiben ;)) Sie ist nämlich für die Wahl der Ware der Chef im Ring. :)
      Grüße,
      Michael

      Löschen
  2. Hallo Jutta,
    das Kokosöl gibt es ganz normal im Supermarkt zu kaufen. Steht aber i.d.R. nicht bei den anderen Ölen, sondern bei den Backzutaten und ist im Glas abgefüllt. Das Kokosöl ist ab 25 °C ein durchsichtiges Öl und unter 25 °C sieht es aus wie Schmalz oder Palmin... Es wird aber wieder flüssig, wenn man es erhitzt. Bitte nicht mit "Kokosfett" zu verwechseln, das ist zum Braten gut ;)
    Das Öl soll gernell sehr gesund sein und kann unterschiedlich verwendet werden.
    Siehe auch: http://blog.paleosophie.de/2014/06/24/kokosoel-herstellung-qualitaetsmerkmale-und-ein-pancake-rezept-mit-verlosung/

    Lass es dir schmecken :)
    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber nett, dass ich dich auch mal sprechen kann.
    also, vielen Dank für die " Aufklärung " und den Link.
    Ich werde dann mal checken, welcher Supermarkt das Öl führt.
    Und dann bin ich echt mal gespannt, wie ich mit so einem Kaffemixgesöff klar komme ;-)
    Gute Nacht
    Jutta

    AntwortenLöschen