Sonntag, 6. Juli 2014

Mein Weg in die Ketose...

...oder warum verflucht will es nicht flutschen...

Schon komisch, meine bessere Hälfte ist schwupps wieder drinn in der Ketose (Entweder das oder die Ketostix zeigen an das sie schwanger ist :)) bei mir ist immer noch nix zu sehen. So langsam werde ich so ein bisschen nervös. Versteht mich richtig LCHF ist geil und genau mein Ding und ich zieh das auf jeden Fall durch, aber ich mache es zumindest aktuell ja auch um abzunehmen. Und auch wenn der Schneider sich freut (Aufmerksame Leser wissen was ich meine ;)) ein kleines bisschen Ketose dürfte schon sein. Naja nun hat sich mein bester Freund angeboten mich zu coachen, Atkinsianer der ersten Stunden und neu LCHFler bei dem sich das Ketostöckchen vermutlich schon schwarz verfärbt anstatt lila und ich hab zugesagt, auch wenn das schon wieder ziemlich in Richtung Kasteiung und Verzicht geht aber ich möchte endlich mal richtig eingestellt sein und dann geht das los das Gewitter...

Meinen ersten Fehler haben wir auch schon gefunden.

Das Frühstück!
Am Anfang habe ich mir immer Oopsies gemacht und die als Brötchenersatz gegessen, irgendwann bin ich dann auf Sahnequark umgestiegen, böse Falle. Bei der Menge die ich schlankes Kerlchen essen darf(muss) bin ich bei so nem Sahnequark (Speisequark + Sahne + Mascarpone + Handvoll Beeren) bereits nach dem Frühstück bei 10-15 g KH (Jetzt mal geschätzt), das ist doof, das will ich nicht mehr, das geht auch anders.

In diesem Sinne geht ab Heute im Rahmen meines großen LCHF Abenteuers ein quasi kleines Unterabenteuer los: "Der Weg in die Ketose mit Personalcoach" :) Ich halte euch auf dem laufenden.

Um es mit den unvergleichen Worten des berühmten Ben Stillers zu sagen: "Tu es, Tu es, Tu es" ;)

-Michael

Kommentare :

  1. Vielleicht gibt es die Möglichkeit es mehr als einen Prozeß hin zu einem passendem Essverhalten zu sehen? Fehler ist ein hartes Wort, dass ungut ist, wenn einer sich auf den Weg gemacht hat.
    Hm... ich denke, dass auch bei LCHF es wichtig ist zu beachten, dass einer / eine nur dann ist, wenn er/sie auch körperlichen Hunger hat.
    Beste Grüße
    Oona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Oona,
      Es gibt Möglichkeiten, wir wären arm drann wenn wir am Ende aller Möglichkeiten wären. Aber du hast schon ganz recht, es als Fehler darzustellen ist vielleicht etwas hart formuliert.
      Ja das mit dem Hunger Essen lerne ich gerade und es tut mir auch wirklich gut und fasziniert mich ungemein, ich habe Morgens sonst immer so gg. 09:00 Uhr gefrühstückt auf Arbeit, aber ich habe in den letzten Tagen gemerkt das ich da noch gar keinen Hunger habe... Also warte ich und gucke mal ob und wann der Hunger kommt, manchmal kam er auch erst zum Mittag... Schade das ich auf Arbeit keinen BulletproofCoffee machen kann, der würde mich ja echt mal interessieren.
      Viele Grüße und einen schönen Sonntag Abend,
      -Michael

      Löschen
    2. butterkaffee kannst du gut in einer thermoskanne mitnehmen. vor dem servieren gut schütteln :-)

      Löschen
    3. Das ist ja ne coole Idee hält sich die Butter darin denn wirklich warm so lange? Ich möchte ungern flockige Butter trinken müssen...

      Löschen
    4. die thermoskanne vorher mit richtig heißem wasser stehen lassen bis zur befüllung mit kaffee. das gibt noch nen kleinen vorlauf, weil der kaffee nun nicht mehr die kanne erwärmen muss.
      also ja, des bleibt warm. je nach kanne eben. ich hab mal ne richtig gute aus doppelwandigem edelstahl erwischt ;-)

      Löschen
    5. Wird ausprobiert, so ne Alukanne hab ich auch noch irgendwo rumzustehen. Danke für den Tipp!

      Löschen