Mittwoch, 20. August 2014

Rezept: Räuberplatte ähhh ne "Mit Pesto gefüllte Hähnchenbrust"

Guten Morgen alle zusammen,
wir haben uns gestern mal wieder in der Küche versucht, da wir (Oh Wunder) nach der Arbeit tatsächlich bis auf einen kleinen Zwischenstopp nach Hause fahren konnten und auch dort nicht wirklich viel auf dem Porgramm hatten.
Mein Hase hat sich ein Rezept von der Sudda geräubert, welches diese wiederum von der Kia aus dem LCHF Forum hat.
Ich weiss das ich von Sudda Rezepte benutzen darf und dann natürlich auch immer wieder gerne auf ihr Original Rezept verlinke, aber in dem Fall....

Habe ich mich entschieden euch trotzdem an dem Genuss teilhaben zu lassen, da das Essen echt mal abartig lecker war Gestern Abend.
Es gab mit Pesto gefüllte Hähnchenbrust mit schwarzwälder Schinken umwickelt und Blumenkohl mit brauner Butter (und einer Sauce Bernaise ;)) Leecker...
Wir haben das Ganze auch ein klein wenig abgewandelt vom Originalrezept her. Von daher hoffe ich mal auf Milde von Kia (Ich wollte auf ihr Originalrezept verlinken in ihrem Blog hab aber leider dort keins gefunden).

Zutaten (Nach Hasenart):

Pesto
100 ml Olivenöl
50 g Parmesan
30 g Pinienkernen
20 g Basilikumblätter
1 Knoblauchzehe
½ Tl. Salz
wenig Pfeffer

Zubereitung: 
Alle Zutaten mit einem Stabmixer pürieren und in ein Glas füllen.

Gefüllte Hähnchenbrust (1 Portion) 
1 Hähnchenbrust
3 Streifen Schwarzwälder Schinken
1 Stück Haloumi
1 Essl. Pesto
1 Essl. Butterschmalz
Salz, Pfeffer, Paprika

Zubereitung:
Die Hähnchenbrust seitlich einschneiden und mit dem Pesto und dem Haloumi füllen. Dann das Ganze würzen und mit den Schwarzwälder Schinken umwickeln. Mit dem Butterschmalz dann alles schööööön Kross braten. Nebenher den Blumenkohl köcheln lassen. Braune Butter (Ich glaub mein Hase hat die mit Mandelmehl gemacht, Semmelbrösel gehen ja nicht mehr ;)) und das Ganze dann nett anrichten. 
Fertig sieht's dann so aus: 


 Das ist jetzt die Portion für mich, für Heute. Deshalb auch ohne Sauce Bernaise die ist nämlich alle ;) Gestern Abend hatte der Magen wieder mehr zu sagen als der Kopf, so dass es vom Original keine Bilder gibt.

Das Original-Rezept von Sudda findet ihr hier: Mit Pesto gefüllt Hähnchenbrust
Die Original Verfasserin des Rezepts hingegen hier: Kias Kurven


Viel Spaß beim Nachkochen, glaubt mir es lohnt sich, lecker ohne Ende...
Ich darf jetzt zum Zahnarzt, man will ja breit Grinsen können bei der eigenen Trauung ;) Ich freu mich...

Bis dahin,
Michael

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen