Dienstag, 31. März 2015

Daily Meal #40 "Grande Finale"

Hallo ihr,

eigentlich habe ich mir die Entscheidung bis nach Ostern offen lassen wollen, so als großes Daily Meal #50 aber wie ihr ja sicher schon mitbekommen habt, nagt dieser Gedanke schon seit ein paar Tagen in mir und verstärkt sich nur noch immer mehr.
Hinzukommt, dass ich seit 2 Tagen eigentlich nix berichten kann, da ich nahezu nix gegessen habe ausser ein trockenes Stück LC Marmorkuchen (Welches allerdings sehr lecker ist).



Da stellt sich nämlich für mich eine ganz große Frage. Was tun bei einer Magen/Darm Geschichte und LCHF? Fett sollst du ja nicht zu dir nehmen, stelle ich mir auch nicht so lecker vor, das Endergebnis. Kohlenhydrate willst du aber nicht zu dir nehmen. Also was tun? Du hast, also ich in dem Fall, auch nicht wirklich Bock auf so mächtige Sachen die mit Ei zu tun haben oder so, max. vielleicht noch ein hartgekochtes Ei. Hab ich aber Heute Morgen zu spät drann gedacht. Heute ist nun Tag 3 und mir geht es weitestgehend wieder gut. Ich habe komischerweise tierische Rippenschmerzen, so als ob diese Magen/Darm Geschichte mir einen Muskelkater in der Rippengegend beschert hat. Genauso fühlt es sich an. Ausserdem liegen jetzt Kati und Daniel flach mit dem Magen/Darm Mist. Wie macht ihr das? Habt ihr da Erfahrungen mit LCHF und Magen/Darm?

Nur mal so am Rande: aber ich kann auch schon wieder Bäume fällen (Im wahrsten Sinne des Wortes, der war angknackst und durch den Sturm vorletzte Nacht war uns das etwas zu unheimlich, zumal es Heute noch mal losgehen soll).

Naja jetzt bin ich wohl ein klein wenig abgeschweift. Jedenfalls wollte ich euch ja mitteilen das ich die Dailys in der Form wieder einstellen werde. Ich möchte mich auch einfach wieder mehr um den Blog kümmern, um die Fotografie, meine "Bilderblogs" auf Pinterest *Cybaerdad's* (Nicht zu verwechseln mit Kati's Pinterest, die unseren Blog dort betreut) und so Zeugs halt.
Da wir allerdings auch gerade in einer kleinen Glaubenskrise stecken (a la "Ich glaube das Kochen Abends ist ganz schön anstrengend" ;)) möchte ich trotz alle dem nicht komplett drauf verzichten und werde euch zukünftig 1x die Woche einen Wochenplan (Bereinigt also doppelte Einträge werden gestrichen) mit auf den Weg geben. Ist das eine gute Idee?

Und weil gerade alle Welt über Ostern bloggt, hier noch eine neue "Osterschoki" Variante von Kati, da hat sie alle möglichen Cavalier Schokoladen geschmolzen und dann ins die Förmchen gegoßen. Schaut nett aus oder?


So in diesem Sinne, ich muss weiter machen,

Michael

Kommentare :

  1. Hallo Michael,

    bei Magendarm hilft den meisten einfach mal zu Fasten. Wasser, Tee, Brühe für 3 Tage. Aufbaukost sollte gegartes Gemüse, Fisch, Geflügel und geklärte Butter/Kokosöl sein.

    In einer Magen-Darm-Woche meiden - oder besser für immer (?): Kuchen, Schokolade, Süßstoffe, Nussmehle. Die meisten vertragen diese Stoffe nicht und nehmen dadurch zu.

    Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anonym :),
      danke für die wertvollen Tipps, das mit der Magen-Darm Woche denke ich probieren wir auf jeden Fall. Aber ich bezweifel das wir für immer auf die genannten Ersatzstoffe verzichten können ;) Wenigstens ab und an mal...
      Liebe Grüße,
      Michael

      Löschen