Sonntag, 31. Mai 2015

Sushi oder nicht Sushi, das ist hier die Frage.

Hallo alle miteinander,

Da bin ich mal wieder, es ist Sonntag, die Sonne scheint und alles hier schläft noch (Zumindest zu dem Zeitpunkt als ich Heute angefangen habe zu schreiben). Die letzten Tage habe ich immer gedacht "Oh Gott, jetzt haben die Lachfoodies mich hier so über den Klee gelobt, vor allem wegen meiner persönlichen Blog Beiträge und ich hab gar nix zum schreiben". Im Moment sieht es nämlich so aus, das es bei mir läuft wie geschnitten LC-Brot ;)
Meine Werte passen, die Ketose ist in trockenen Tüchern, ich trinke nach wie vor Wasser (Obwohl ich mir Gestern beim Grillen mit den Nachbarn auch mal nen Glas Coke Zero gegönnt habe). Mein Appetit und Heißhunger ist nahezu zum erliegen gekommen und meine Mahlzeiten schrumpfen zusehends bis ich das Fettsatt willkommen heißen kann :) Ach ja Sport (Quasi so nebenbei) läuft auch, Gestern hab ich von meinem Trainer ein Lob bekommen "Guck mal Micha was du für tolle Fortschritte machst. Super!" und man muss dazu sagen mein Trainer geht mit Lob eher sehr sparsam um. War ich natürlich richtig stolz, könnt ihr euch sicher vorstellen.
Jetzt kommt das dicke ABER. Wisst ihr, man kann es drehen wie man will, wenn man Low Carb lebt gibt es Mahlzeiten, auf die man verzichten sollte. Zumindest wenn man, so wie ich Ketogen lebt um abzunehmen. Nachher wenn man "nur" gesund leben will, ist das Spektrum der Mahlzeiten die möglich sind schon etwas größer, wenn man denn will.
Bei den meisten gibt es eine Mahlzeit, die irgendwie fehlt. Bei Kati ist das zum Beispiel Spaghetti mit Pesto und Parmesan. Bei mir ist es Sushi. Ich weiss, jetzt werden die Profis unter euch sagen "Kann man doch nachbauen, macht man Zucchini Spaghetti oder Blumenkohl Reis". Mja das stimmt schon aber Sushi mit Blumenkohlreis ist irgendwie nicht das Gleiche, auch wenn es lecker sein mag (Ich hab es bisher noch nicht probiert, steht aber auf der 2Do Liste) es ist irgendwie kein Suhsi. Versteht ihr was ich meine?

Nun habe ich Vorgestern durch Zufall gesehen, 

das bei uns im Ort ein echtes Sushi Restaurant eröffent hat. Ich weiss zwar noch nicht, wie man auf die Idee kommt hier ein Spezialitätenrestaurant zu eröffnen aber ich will mich nicht beklagen ;) oder doch?
Früher vor LCHF, also quasi damals... :) hatten mein bester Freund und ich so ein Ritual. Einmal im Monat sind wir beide losgezogen und haben uns soviel Sushi bestellt wie in den Magen rein ging.
Tja und nu bin ich am Grübeln, ich hätte echt richtig dolle Lust auf echten Sushi in dem neuen Restaurant mit meinem besten Freund.
Was mach ich jetzt? Seit 2 Tagen lässt mich der Gedanke nicht mehr los, soll ich oder soll ich nicht... Was passiert mit der Ketose? Was mit der Abnahme. Flieg ich dann wieder raus aus dem Programm? Kann ich mit Low-Carb wirklich bestimmte Nahrungsmittel (In dem Fall wäre es ja der Reis) komplett von der Liste streichen?
Ich bin mittlerweile seit etwas mehr als einem Jahr unterwegs in der Szene und als jemand der sich gerne ausprobiert und auch gerne mal polarisiert, kenne ich die Ansichten aller "Glaubensrichtungen". Von der strikten konsequenten "Entweder man verzichtet drauf oder man macht kein LCHF, als Veganer kann ich auch kein Steak essen, wenn ich da mal Bock drauf habe" bis hin zu "Ach mal ne Ausnahme muss auch mal sein, man will ja schliesslich auch Leben".
Ich kenne auch die Für und Wieder aller Ansichten. Genau diese Für und Wieder sind es die mich seit 2 Tagen beschäftigen. "Wenn ich jetzt nachgebe und mir wieder Sushi rein ziehe, ist dann LCHF wirklich eine Ernährungsumstellung für mich? Oder lebe ich dann nicht doch nur wieder Verzicht um Abzunehmen? Was geschieht wenn ich Abgenommen habe? Falle ich dann automatisch in alte Raster zurück und nehme wieder zu?" und "Will ich wirklich permanent und für immer auf Lebensmittel verzichten, von denen ich nicht 100% überzeugt bin das sie schlecht für mich sind wenn ich sie gelegentlich, also in Ausnahmefällen zu mir nehme?"
Das sind so die beiden Extreme, zwischen denen ich schwanke. Allerdings muss ich zugeben, dass ich ja eher noch nie der Hardliner war und mir die erste Aussage eher Angst einjagt und ich mich dabei frage "Wird mir das alles nicht langsam etwas zu extrem?" Vielleicht sollte ich wirklich mal für eine Mahlzeit alle 5e Gerade sein lassen. Meinen besten Freund hab ich schon lange nicht mehr unter 4 Augen gesehen und auch das fehlt mir. Vielleicht übertreibe ich es mit dem "Ich geb jetzt 100%". Ich muss da mal noch mal in mich gehen und in Ruhe drüber nachdenken. Eine Idee springt mich dabei gerade an, während ich euch hier so von dem Ganzen schreibe. Vielleicht mache ich eine Blogpost daraus, so a la "Ein Abend mit Sushi Davor/Dabei/Danach" so mit Keose gucken, Blutzucker, Abnahme, Gefühle. Mal gucken das lass ich mir mal noch mal durch den Kopf gehen.

So ich muss jetzt Oospies machen und ihr... Geht raus an die frische Luft, sitzt hier nicht so vor dem Computer rum bei dem Wetter ;) Habt einen tollen Sonntag,

Bis dahin,
Michael

1 Kommentar :

  1. Hi Michael, lese schon ein paar Wochen euren Blog und bin immer wieder über deine Gedanken erfreut, weil ich ich auch oft so ein Zweifler bin und mich einfach freue damit nicht so alleine zu sein!
    Bin gespannt , wie es mit dir und Freund und Sushi weitergeht...
    Liebe Grüße und euch noch einen gemütlichen Sonntagabend wünscht Sabine

    AntwortenLöschen