Freitag, 26. Juni 2015

Alles dreht sich, alles bewegt sich...

Hallo alle miteinander,

ich muss mal einen "Runterkommpost" auf euch los lassen. In den letzten Tagen hab ich gemerkt das ich immer mehr verspannt bin. Ich sah die nächste Schreibblockade schon auf mich zu rasen, ach Quatsch eigentlich sah ich mich schon mittendrin. Jetzt im Nachhinein weiss ich, dass ich mich nur selber unter Druck gesetzt habe. Unnötig, überflüssig...
Aber der Reihe nach. Ich hab euch ja schon einige Male geschrieben, dass es soweit gut läuft Ernährungstechnisch und Sporttechnisch usw. ich denke dem ist auch tatsächlich so, aber genau weiss ich das aktuell nicht. Ich habe zwar keine Aussetzer, also sollte es laufen aber ich kontrolliere es momentan nicht, lass die Zügel beim Kontrollieren gehörig schleifen. Dazu hab ich im Moment einfach keinen Nerv.
Um mal nur so die Eckpfeiler anzusprechen (Für Details ist mir ein öffentlicher Blog dann doch etwas zu "unsicher"). Wir haben eine große Umbbaumaßnahme im Haus anstehen. Dann haben wir einen (vermutlich) noch größeren Wasserschaden im Haus, wo richtig gerade die Ka*** am dampfen ist. Kati ist gerade in einer kleinen Fortbildung für die sie lernen muss und ich stecke beruflich in einer "Neuorientierung" um es mal so auszudrücken. Also ihr seht, ohne ins Detail zu gehen: Ohne Ende emotionaler Stress.
Das alles führte dazu, dass ich innerlich immer mehr verkrampft bin, Gedanken wie "Ich fühl mich nicht wohl, weil ich keine Kontrolle habe", "Fall jetzt bloß nicht in alte Raster zurück" usw. Je mehr Zeit in den letzten Tagen verging, desto häufiger kam dann auch noch "Du musst dich endlich mal wieder melden, hast schon lange nix gebloggt"

Vorgestern war ich dann wieder beim Bloggertreffen und habe dort einfach mal das Thema "Schreibblockade" angesprochen (Ihr wisst schon, ein Freund von mir hat da ein Problem... ;), nene hab schon gesagt das es mich betrifft. Ich steh dazu ist ja nix schlimmes, was einem unangenehm sein muss.)  und nachdem ich viele Meinungen von vielen anderen (deutlich erfahreneren) Bloggern gehört habe, kam so die Erkenntnis das ich

a) ein echtes Talent dafür habe, mich in allen möglichen Lebenslagen völlig UNNÖTIG selber unter Druck zu setzen
b) genau diese Schreibblockade so ein UNNÖTIGER Moment ist.
c) sich das wirklich auf etliche Punkte momentan bezieht
d) im Moment gerade total Kontraproduktiv ist.

Also werde ich in Zukunft versuchen etwas entspannter durch die Hose zu atmen und mir in Ruhe überlegen, wenn ich so ein Druck Gefühl verspüre, ob das jetzt wirklich sein muss oder nur wieder selfmade ist.

Will damit sagen, ja ich blogge weiter und ich merke während ich das schreibe, das ich wieder "im Flow" bin :D Aber ich weiss nicht wie oft und regelmäßig und das ist vollkommen ok so. Ja ich mache weiter mit dem Essen und mit dem Sport weil ich mich damit gut fühle und es mir Spaß macht und nicht weil ich mir selber beweisen muss das ich es drauf habe und hier die Kilos zum schmelzen bringen kann. Mal davon ab hängen meine Klamotten wie Säcke an meinem Körper, also ein wenig was sollte schon geschmolzen sein.

Wir haben jetzt 2 Wochen Urlaub und ich denke da sich da einiges in Sachen Blog(s) tun wird. Aber mal gucken, bevor ich irgendwas verspreche was ich dann nicht erfüllen kann... Lasst euch einfach überraschen. Die Baumaßnahmen im Haus fressen gerade einfach mal richtig Zeit.

So und damit wir auch noch dem Ganzen hier einen Food-Anstrich (Wir sind ja schliesslich ein Food-Blog!) verpassen können... Ich hab mal wieder gebastelt.
Mich hat das tierisch genervt als ich im Edeka letztens vor dem Salateregal stand und mir die Zutatenliste eines Geflügelsalates angeguckt habe und mir so dachte "Ieeeeh ne das willste nicht" ABER... Geflügelsalat... hmmmm Huhn und Majo und Zeugs... da sollte sich doch was basteln lassen. Und siehe da: Meiner erster selbst kreierter Geflügelsalat!


Zugegeben bei den (optionalen) Zutaten ist er leider nur LowCarb aber ich denke mal, man kann ihn noch tunen und dann sogar LCHF Konform hinbekommen. Von den Nährwerten her passt es auf jeden Fall schon mal. Beim nächsten Mal dann...

Zutaten:
300 g Hähnchen
100 g weisser Spargel
150 g Champignons (Ich gebe zu es war ein Glas mit ganzen Köpfen macht sich besser)
150g Majo
60 g Sahne
Curry, Pfeffer, Salz

Optional (Wer mag kann, muss man aber nicht):
40g Mandarinen (ungezuckert)
1 Spritzer flüssig Süße
1-2 Spritzer Worcester Soße

Zubereitung:
Mal wieder (ihr kennt mich!) easy as easy can be. Huhn kochen, abkühlen lassen und in grobe Stücke rupfen. Spargel klein schnippeln. Champi Glas abgiessen und alles mit der Majo und der Sahne zusammen mixen. Ich hab den Salat mit den optionalen Zutaten gemacht einfach weil es leckerer ist, also auch die Mandarinen (Sind 3 TL ca.) grob hacken und mit rein in den Topf. Da kommen wir auf die Menge pro Portion (15g KH auf 100g > 6g KH auf 40g > 1g KH pro Portion) Das KANN man machen, muss man aber nicht! Also alles rein schnippeln und lecker würzen mit Curry, Pfeffer und Salz (und ggf. noch wenn man mag...) und fertig ist das Ganze, sehr sehr lecker und extrem mächtig.


Gesamt = 6 Portionen
pro Portion   
Brennwert
1856 kcal
309 kcal
Fett
171,7 g
29 g
Kohlenhydrate
12 g
2 g
Protein
67,7 g
11 g

Ha! Da komm ich auf nen Skaldeman von 2,2 coole Sache oder? :D

So das soll es erstmal gewesen sein für Heute aber ihr wisst ja, Heute ist nicht alle Tage... (Wer den Satz jetzt vervollständigen kann ist ööööhm... Auf jeden Fall schon Berechtigt einen Führerschein machen zu dürfen :P)

Besucht mich doch mal auf meinem anderen Blog... Oder bei Instagram da bin ich jetzt auch unterwegs. (Krass subtile Eigenwerbung oder? ;))

Bis dahin,
Michael

Kommentare :

  1. Heeeey, da isser ja wieder...! :D Als wäre er nie weg gewesen "flowt" er sich hier durch den Blogpost! So muss das sein! :) Weiter so! Hat Spaß gemacht zu lesen, auch wenn Geflügelsalat nüscht für mich ist. Weeßte ja! ;)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du, klar bin ich wieder da, weisst doch Unkraut und so ;)
      Vielleicht mach ich extra für dich ja mal einen Vegetarischen Geflügelsalat... Ähhhhhh... Ja also... :)
      LG

      Löschen
    2. Hahaha! Naja, vielleicht schmeckt es ja auch mit Garnelen oder Thunfisch... wobei... ich glaube eher nicht...

      Löschen
  2. Der Beitrag könnte aktuell von mir sein. Danke für die Worte. Ich versuche jetzt auch mal entspannter durch die Hose zu atmen und mir selbst weniger Druck zu machen. LG Betti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Betti, das ist ja toll, ich freue mich das auch du bei mir mitliest. :)
      Ja das mit dem Druck ist immer so eine Sache, will man was erreichen mit seinem Blog muss man was leisten. Und wenn man mal ehrlich ist zieht sich dieses "Von nix kommt nix" (Ich steh auf kluge Sprüche :) sehr zum Leidwesen meiner beiden Jungs) auch durch alle anderen Lebensphasen, wie zum Beispiel bei mir auch das Abnehmen. Da fällt mir gerade ein neuer Aufhänger für einen Post ein :D
      Liebe Grüße,
      Michael

      Löschen