Freitag, 31. Juli 2015

Fettfasten: Wochenend-Challenge

So ihr Lieben,


ab morgen machen mein Micha und ich drei Tage Fettfasten. Angeregt durch Daniela Pfeifer, sie war am letzten Wochenende ja bei unserem LCHF-Berlin - BBQ  dabei und hat viel über Fettfasten erzählt. Es soll dem Körper einen Tritt geben, aus eingefahrenen Rastern herausholen und eventuelle Gewichts-Plateaus überwinden. Sie selber macht es jetzt wohl auch, nachdem sie sich die letzten Tage durch Berlin und Potsdam geschlemmt hat :)

ALSO 

machen wir mal mit und probieren es aus. Vor allem mein Micha-Bär muss denke ich mal seinem Körper nen A..Tritt geben. Er ist voll und gut "im Programm"  (hihi diese Bezeichnung aus meinen alten WW-Zeiten lege ich wohl nie ab :D - passt aber auch) aber, er ist so eingefahren, dass es irgendwie nicht vorwärts geht. Ich denke, dass das genau das Richtige für ihn ist.

Fettfasten - was ist das?

Laut Anleitung von Daniela und auch laut Beschreibung von Anne in Ihrem Blog - your diet angel
funktioniert Fettfasten mit 1000 kcal pro Tag, wobei 90 % davon ausschließlich aus guten Fetten kommt (Butter, Kokosöl usw.). Hört sich erstmal mit 90 % Fett ziemlich widerlich an, aber als ich dann mal einen 3-Tagesplan über fddb erstellt habe, sieht es nicht mehr so schlimm aus.
Wir machen diese WE-Challenge und werden dann Mitte nächster Woche berichten. Mit Plan und Rezepten natürlich, falls ihr es nachmachen wollt ;)

So hier noch ein kleines Leckerli, welches ich heute mal nachkochen werde. Das hat meine liebe Freundin Annett gestern gekocht und es ist absolut LCHF !!!!

Blumenkohl-Mousse mit Tomaten-Relish und Gorgonzola



Sieht sowas von lecker aus und ich darf nachher in der Mittagspause schon mal kosten :D
Rezept kommt die nächsten Tage, wenn wir es selber nachgekocht haben.
Das Original-Rezept stammt übrigens aus einer "Frauenzeitschrift"... So viel zum Thema meines letzten Postes "Mama's Kuchen", in dem es ja darum ging, ob es schwer ist, herkömmliche Rezepte schmackhaft in Low-Carb/LCHF umzuwandeln oder diese im Alltag zu erkennen, wenn sie einem irgendwo unterkommen.

Ansonsten haben wir voll mit unserem Summer "Baby" zu tun. Und damit, dass unsere Seniorin Lilly sich auf den quirligen Neuzugang in unserer Familie einlässt. Klappt ganz gut. Wir müssen nur Geduld haben und 24 Stunden aufpassen... eben wie bei nem Baby... Sonst zerlegt Summer uns das Haus ;)


So dann habt mal ein schönes Wochenende und macht was Schönes :)

Eure Kathrin

Kommentare :

  1. Freut mich dass ihr das Fat-Fasting gleich aufgegriffen habt! Hab grad den 2. Tag abgeschlossen - hab a bisserl zu viel von Berlin "mitgenommen". :-)
    Freu mich auf das Rezept von euch - klingt ja supergut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ich kann dir sagen, Kati ist total begeistert von der Idee, ich hoffe und bin guter Dinge das der Fett Aspekt in der Geschichte wirklich so sättigend ist wie du sagst, ich bin was fasten angeht immer etwas skeptisch. Dieses 3 Wochen Akupunktur Fasten hat mich da ziemlich geprägt.

      Löschen
  2. Na dann bin ich ja mal gespannt, was Ihr berichtet! Und bitte die besten Mahlzeiten merken ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Machen wir versprochen. Ich bin auch sehr gespannt wie es sein wird...

      Löschen
  3. Hallo erstmal,
    ich lese gerade zum ersten Mal euren Blog und finde eure Rezeptideen ganz klasse. Als LCHF Novize braucht man einfach Anregungen, und die bietet ihr auf jden Fall!
    Euer "Sommer" Baby ist einfach (ich muss es jetzt so sagen ;-)) Kohlenhydrathe pur! Aber sie hat es faustdick hinter den hübschen Öhrchen!
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,
      schön das du zu unserem Blog gefunden hast und dir die Rezepte gefallen :) Wir versuchen immer, mit einfachen Dingen zu kochen oder Backen, damit es auch nachzumachen ist. Wenn du Fragen zu Rezepten hast oder einfach mal die eine oder andere Erklärung brauchst, schreib einfach. Wenn wir dir helfen können, freut es uns. Wir hatten am Anfang bei der Umstellung unserer Ernähurung auch viel Unterstützung. Vorallem von der Sudda ( http://suddas.blogspot.de/ ) . Sie war eigentlich die Frau, die uns mit ihrem Buch "Entpuppt" zu LCHF gebracht hat. Lohnt sich, mal auf Ihren Blog zu gehen ;)
      LG und viel Erfolg
      Kathrin

      Löschen