Freitag, 28. August 2015

Alternativen am Fettfastentag

Hallo alle miteinander,
in letzter Zeit wurde uns immer mal wieder die Frage gestellt "Was, wenn man den BPC nicht runterbekommt, weil zu viel Fett drin ist oder aber man einfach mal ne Alternative dazu haben will?"

Hier haben wir mal einige kleine und einfache Beispiele zusammen getragen, was ihr an einem Fettfastentag noch so essen könnt....

Die Rezepte sind alle für 1 Portion ausgelegt!

1. Mascarpone-Sahne-Creme

- 50 gr Mascarpone
- 30-40 g Sahne
- 15 g Kokosöl

Alles gut verrühren, am besten mit einem Mixer oder elektrischem Schneebesen und dann ggf. nach Bedarf mit Xucker light oder anderer Süße abschmecken. Muss man aber nicht unbedingt, denn durch den hohen Fettanteil in dieser Creme, schmeckt es schon sehr gut.

2. Feine kalte Gurkensuppe




- 40 g Sahne
- 10 ml Olivenöl
- 15 g Frischkäse Vollfett
- 150 g grüne Gurke
- 30 g Leberkäse in Würfel geschnitten (pur oder angebraten)

Die Sahne mit dem Olivenöl und dem Frischkäse mischen und mit Salz, Pfeffer, etwas Essig, Xucker würzen und gut mit dem Schneebesen verrühren. Wenn sich kleine Bläschen bilden, dann ist es gut.
Unterdessen die Gurke in Scheiben raspeln oder wie wir mit dem Spiralschneider in Spiralen schneiden. Gurke und Leberkäse in eine Schüssel geben und die Sahne-Mischung unterheben.
Wollt ihr diesen Salat vorbereiten und später oder am nächsten Tag essen, solltet ihr die Gurke vorher etwas salzen und gut über einem Sieb gut abtropfen lassen. Gurke wässert sehr nach und dann ist der Salat am Ende zu flüssig.


3. Käse- und Wurst - Röllchen

- 50 g Mayo
- 1 Scheibe (ca.30g) Maasdammer
- 2 Scheiben (ca.30g) Mortadella
- 30 g Gewürzgurke

Käse und Wurst mit Mayo bestreichen. Die Gewürzgurke in 3- 4 Streifen schneiden und mittig darauflegen. Dann Käse- und Wurstscheiben rollen und diese Röllchen genießen :)


4. Käsetatar auf Gemüsescheiben



- 1 Ei
- 1 Schmelzkäseecke
- 1/2 TL Butter
- Salz, Pfeffer, Petersilie
- 60 g grüne Gurke


Das Ei genau 5 min kochen, sofort kurz abschrecken und heißpellen. Zu der Schmelzkäseecke geben und kräftig mit einer Gabel zerquetschen. Butter, Salz, Pfeffer und ein bisschen Petersilie dazu geben und kalt stellen (optimal ist mind. 1 Stunde)
Die Gurke in feine Scheiben schneiden und das Tatar darauf verteilen.


Vielleicht werdet ihr das Abendessen etwas schmaler stricken müssen oder ihr aktzepiert, dass ihr es mit diesen Alternativen evtl. nicht in die 90/10 % - Aufteilung schafft. Aber das ist immer noch besser, als sich etwas herunterzuquälen oder den Fastentag abzubrechen...
Also rechnet euch euren Tag aus und gestaltet ihn vor allem so, das ihr ihn durchhaltet.

In diesem Sinne, schönes Wochenende und Guten Hunger :)

Michael & Kathrin

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen