Dienstag, 15. Dezember 2015

Lauter süße Kleinigkeiten am Weihnachtsabend

Bald nun ist Weihnachten.... Meine Oma Alice stellte früher am Weihnachtsabend immer einen riesigen Teller mit selbstgemachten Leckereien hin. Sie war Bäckerin und bei ihr gab's immer viele tolle Sachen. So auch die hier genannten Kleinigkeiten, perfekt in LC umgewandelt.

--> Für den bunten Teller oder am Weihnachtsabend anstelle Knabberzeugs...

Marzipankartoffeln


100 g gemahlene blanchierte Mandeln in einen tiefen Teller geben. Obendrauf gebt Ihr 2 TL Kokosöl, 1 TL Rosenwasser, 1/2 Fläschen Bittermandelaroma und 1 TL (mehr oder weniger - nach Geschmack) Puder-Xucker. Nun alles vermischen und kurz in den Kühlschrank damit.
Wenn die Masse etwas fester ist, daraus kleine Kugeln formen.
In Kakao oder geschmolzener Schokolade (85%) wälzen und am besten auf Backpapier trocknen lassen.

PS: Da für viele Menschen Marzipankartoffeln zu Weihnachten dazu gehören und sie in der LC oder LCHF-Ernährung darauf verzichten, ist das hier eine gute Alternative. Mir schmecken sie am besten, wenn sie mit Schokolade überzogen sind. Ein bisschen wie Pralinen :)

 

Nussberge

 

2 Tafeln Schokolade (85%) im Wasserbad schmelzen.
2 Tüten verschiedene Nüsse/Mandeln (hier Haselnüsse, Mandelstifte und ganze Mandeln --> eben was so da ist :) in der Schokolade wälzen und mit Hilfe von zwei Teelöffel Häufchen auf ein Backpapier legen. Auskühlen lassen.
Schmecken seeeehr lecker und sind ideal zum Vorbereiten für's Weihnachtsfest.

PS: Wenn man nicht bei LC bleiben will, kann auch Studentenfutter untergemischt werden. Schmeckt durch die Rosinen besonders gut.

 

geröstete Haselnüsse


Gaaaanz einfach :)

Geschälte Haselnüsse (1-2-Tüten je nach Wunsch) auf ein Backblech verteilen und bei 140 °C (Umluft) 7-10 min. rösten - je nach Bräunungswunsch.
Sollten die Haselnüsse noch nicht geschält sein, dann bei 180 °C 10 im Ofen rösten und dann in ein Tuch wickeln und kräftig rubbeln - Haselnüsse sind gehäutet. Sollten die Nüsse noch nicht braun genug sein, einfach für 2-3 min. in den Ofen bei 140 °C geben.

Geröstete Haselnüsse sind für mich der Hit auf dem Weihnachts-Knabber-Teller. UND eine große Erinnerung an Weihnachten früher bei meiner Oma .


Riesen-Dominosteine


Natürlich gehören die Dominosteine auch auf den bunten Knabber-Teller. Wir hatten diese zum tollen Weihnachts-Treffen der LCHF - Berlin-Gruppe am 07.12.2015 im Martinello beigesteuert. Sie haben begeistert und als Nachtisch vollkommen ausgereicht.
(Übrigens treffen sich LCHF-Begeisterte jeden Monat - meist am ersten Montag im Monat - im Martinello zum Erfahrungsaustausch und zum leckeren LCHF - Low Carb -Essen)

Hier zum Rezepet: Riesen-Dominosteine


Noch was Besinnliches zum Schluss



Weihnachten hat doch auch viel mit Traditionen, Erinnerungen, warmem Licht und etwas Kitsch zu tun. Daher lebt das an Weihnachten ruhig aus, denn es ist die Zeit der Wärme, der Familie und der Leckereien. Das geht auch in der LC oder LCHF-Ernährung. Probiert es aus und überrascht Euch und Eure Gäste mit etwas Einfachem, aber Besonderen. Es muss ja nicht immer Luxus sein.

Mit Liebe selbstgemachte Weihnachtssüßigkeiten sind immer was Tolles. Ihr könnt diese Leckereien auch in kleine Tüten, Weck-Gläser oder Kisten liebevoll verpacken und dann habt Ihr "Wir schenken uns aber dieses Jahr nichts" - Geschenke :)

Hab eine tolle Vorweihnachts-Woche und lasst es Euch schmecken :)

Eure Kathrin

Kommentare :

  1. Hi,

    Sehr schöner Beitrag! Das Bild zu den Marzipankartoffeln ist großartig! Richtig weihnachtlich:).

    Macht euch schöne Vorweihnachtstage!
    Wren

    AntwortenLöschen
  2. Danke Wren,
    ja das Foto hat der Micha wieder toll hinbekommen... Mit dem Goldstaub oben drauf wirken die Marzipankartoffeln sehr edel.
    Aber sie schmecken auch wirklich richtig gut.

    Euch auch eine schöne Weihnachtszeit
    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Ihr Lieben,
    alles toll, wie immer.
    Nur eins: Wenn gesagt wird, wir schenken uns Nichts, dann bedeutet das Nichts. Null. Niente. Absolutes Vacuum.
    Bitte!
    Nichts ist nerviger als "nur eine Kleinigkeit" Leute.
    Das macht dieses emotional ohnehin überlastete Ereignis noch unangenehmer für die, die tatsächlich nicht teilnehmen wollen. Danke und
    LG, Katja*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich sage dazu nur eins: Deine Meinung, aber ich habe da eine andere Meinung zu. Also jeder kann darüber doch denken, wie er will. Oder?
      Dir ein schönes, nicht emotional überlastetes Weihnachnaten.
      Gruß Kathrin

      Löschen