Sonntag, 17. Januar 2016

Apfel-Mandel-Tarte und Apfel-Marzipan-Muffins: Alles aus einem Teig!

Hallo alle miteinander,
Einen Teig machen, zwei Sorten Kuchen zum Kaffee am Wochenende. Soviel Abwechslung mit wenig Aufwand? Hört sich zu gut an, um wahr zu sein? Nein, geht alles...

Ich liebe Tartes :) 


Wenn der Belag dicker ist, als der Teig. Das ist soooo lecker :))) So ist es auch bei der Variante dieser Tarte.
Ihr macht einen Teig für einen komplett hohen normalen Kuchen und teilt ihn einfach. Die eine Hälfte wird die Tarte, aus der anderen Hälfte macht ihr kleine leckere Muffins. Ich esse normalerweise nicht allzu gern hohe Kuchen/Torten. Ist mir einfach zu viel Teig. Aber bei diesen beiden Sorten ist es eben ganz anders. Beides flach und von daher auch nicht zu mächtig.
Auch der Anteil der Äpfel ist vertretbar, denn ich habe für beide Kuchen ganze 3 Äpfel verbraucht.

So nun aber zu den Rezepten:

Zutaten für Beides:

 

3 Äpfel
ein paar Spritzer Zitronensaft
Butter zum Einfetten
100 g gehobelte Mandeln
einige Tropfen
 - Bittermandelaroma
 - Rosenwasser
2 Eßl LCW - Gourmet Fruchtaufstrich Aprikose
2 Eßl Sukrin gold (schmeckt lecker nach Karamell, kann auch mit Xucker ersetzt oder ganz weggelassen werden...)
3 Eßl Xucker Light (Erythrit) nach Bedarf/Geschmack

--> 1 Portion (also 100 g)  Dr. Almond Kuchenzauber 

-->  alternativ kann man auch nehmen:

150 g Kokosmehl
1 TL Backpulver/Natron
6  Eier
200 ml Sahne oder Milch
50 g  Butter
3 Eßl Xucker Light (Erythrit) (mehr oder weniger, je nach Geschmack)

Zubereitung für Beides:


- Dr. Almond Kuchenzauber nach Anleitung zubereiten oder

alternativ:
- Mehl, Eier, Sahne/Milch, Backpulver verrühren, bis alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeitet ist.
- Butter schmelzen und zusammen mit dem Erythrit unter den Teig rühren

Ofen auf 175 ° C Umluft vorheizen.

Welchen Teig ihr auch nehmt ist egal, eben was ihr dahabt oder favorisiert :)

-- > Die gesamte Teigmasse nun teilen.

Apfel-Mandel-Tarte


 

Für 12 Stück 

Zubereitung:

 

Die eine Teighälfte in eine gefettete Tarteform (oder Springform) geben. 2 Äpfel waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Nun ein paar Spritzer Zitronensaft drauf geben und vermischen. So werden die Äpfel nicht braun ;)
Anschließen die Apfelscheiben in Schneckenmuster auf dem Teig verteilt legen.
Die 2 Eßl Aprikosenmarmelade etwas erhitzen, damit sie flüssig wird und auf den Äpfeln verteilen. 
Nun 2 Eßl Xucker und 1 Eßl Sukrin gold erhitzen bis er flüssig ist. 80 g Mandeln hineingeben und unterrühren. Immer weiter rühren, bis die Mandeln anfangen sich langsam zu bräunen. Sofort vom Herd nehmen und auf die Tarte geben und gleichmäßig verstreichen.
VORSICHT: heißer Xucker ist wirklich sehr fies heiß und tut dolle weh....

Tarte erstmal beiseite stellen.

Nährwerte lt. FDDB - mit DrAlmond-Kuchenzauber als Teig

Gesamt = 12 Portionen
pro Portion   
Brennwert
1445 kcal
120 kcal
Fett
114,5 g
9,5 g
Kohlenhydrate
39,3 g
3,3 g
Protein
41,5 g
3,5 g

 

--> Nun kommen die Muffins ran.

 

Apfel-Marzipan-Muffins

 

- für 10 Stück beim Dr. Almond-Teig
- für 12 Stück, beim Teig mit Kokosmehl


Zubereitung:


1 Apfel waschen, schälen, in dünne Scheiben und dann in Stückchen schneiden. Ebenfalls in eine Schüssel geben. Auch hier ein paar Spritzer Zitronensaft drauf geben und vermischen. Nun 1 Eßl Xucker und 1 Eßl Sukrin gold  in einer kleinen Schüssel vermischen und in die gefetteten Muffinmulden eines Muffinbleches geben. 20 g Mandeln in den Mulden verteilen und anschließend die Apfelstücken darüber geben.
Nun in die andere Hälfte des Teiges einige Tropfen Bittermandelaroma und Rosenwasser geben und den Teig ebenfalls in die gefetteten Muffinmulden verteilen. Am besten geht das mit einem Eisportionierer. Da hat man dann eine ähnliche Teigmenge und es geht super einfach. Danke liebe Holla die Kochfee für diesen wirklich hilfreichen Tipp ;)
Nun schüttelt ihr das Muffinblech etwas oder klopft es ein bisschen auf die Arbeitsplatte. So dass sich der Teig richtig verteilt und die Füllung umschließt.

Nährwerte lt. FDDB - mit DrAlmond-Kuchenzauber als Teig

Gesamt = 10 Portionen
pro Portion   
Brennwert
967 kcal
 97 kcal
Fett
81,9 g
 8,1 g
Kohlenhydrate
22,3 g
 2,2 g
Protein
29,9 g
 3 g

NUN --> die Tarte und die Muffins im Ofen 25 min backen. Fertig ist die abwechslungsreiche Kaffeetafel ...

Die Idee zu diesen Muffin habe ich übrigens von einem Kuchen, den die Mutter meiner Freundin damals vor 30 Jahren immer gebacken hat... Apfelkuchen umgedreht. Man bäckt ihn einfach verkehrt herrum und dreht ihn dann... Karamellisiert schön :)
Oh je, gerade wo ich diese letzten Sätze hier schreibe, wird mir erschreckend bewusst, dass ich alt werden :O ...30 Jahre her und ich weiß es noch, als wenn es gestern gewesen war... Schlimm, oder...;)


So liebe Leute, ich muss jetzt erstmal den Schreck mit dem Alter verdauen. Euch wünsche ich dann ein schönes Wochenende und fröhliches Backen. Wir sehen uns :)

Eure Kathrin

Kommentare :

  1. P.S. schönes Foto,- toller Teller.
    Du weißt schon das ich gerade "No" Zucker Chalenge mache :(
    Ich leiiiiiide !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Martina,
      ja der Teller ist echt cool, oder? Ein Trödel-Fund ;)
      Ach und die Tarte rennt ja nicht weg, die kannste ja noch in ein bis zwei Wochen backen und genießen ;) Alles zu seiner Zeit ...
      Halte durch, find ich übrigens super, das du bei der "No" Zucker oder Xucker Challenge mitmachst. Weiter so :)

      Löschen
    2. lieben Dank, ich lade dich nach der Chalenge dann zum Kaffee ein und du darfst "etwas" mitbringen :)

      Löschen
    3. Ja gern :) Können wir machen. Und schön durchhalten, du schaffst das !!!
      LG Kathrin

      Löschen